22. Oktober 2019
Schulentwicklung und die Veränderung von Unterricht sind schon immer meine Antriebsfeder für mein eigenes (Lehrer-)Handeln. Dies war auch ein Gedanke bei der Entscheidung für die Arbeit am Studienseminar: Veränderungsprozesse müssen bei den angehenden Lehrer*innen angestoßen werden. Junge motivierte Menschen mit frischen, innovativen Ideen, meistens mit dem Ziel es besser/anders zu machen als die Schule, die sie selbst erfahren haben. Ausgehend von dem Gedanken der Unterrichts- und...
08. Oktober 2019
Digitale Schule. Das Ende der Kreidezeit. Schule 2.0. Das digitale Klassenzimmer. Smartboard reloaded. 4 und80zoll für ein Halleluja. Wer kennt sie nicht, die Blockbuster rund um die digitale Ausstattung von Schulen. Der Digitalpakt lässt grüßen. Das Geld will ausgegeben werden (bis zum Realitätsschock: Et voilà la réalité). Aber mal im Ernst: Macht sich eine Schule auf den Weg verstärkt mit digitalen Schülergeräten zu arbeiten (in unserem Fall iPads), stellt sich logischerweise die...
04. Oktober 2019
Komfortzone: "Eine Komfortzone ist der durch Gewohnheiten definierte Bereich eines Menschen, in dem er sich wohl und sicher fühlt und es ihm deswegen leicht fällt, mit der Umwelt zu interagieren. Die Komfortzone ist bei jedem Menschen unterschiedlich und individuell, ebenso wie die Folgen und Anstrengungen, die Komfortzone zu verlassen." (Wikipedia) Zonenverteidigung: "Zonenverteidigung (...) nennt man beim Basketball eine Verteidigung, bei der die Spieler einen Raum und keinen direkten...
03. Juli 2019
Zum Abschluss eines (laaaangen!!) Schuljahres möchte ich einen kurzen persönlichen Rückblick wagen, um dann in den wohlverdienten Detox in der Sonne zu verschwinden. Ein Jahr voller Neuerungen, zahlreicher Begegnungen mit inspirierenden Menschen und einem riesengroßen Berg an neuen Erfahrungen. Immer im Zeichen von Austausch, Vernetzung und einer Schule im Wandel. Ein positiv anstrengendes Jahr, in dem ich wohl soviel gearbeitet habe wie noch nie. (Fragt mal meine Frau :-) )
16. Juni 2019
Wie geht Matheunterricht im 21. Jahrhundert? Wie wäre es mit problemorientiert, kontextbezogen, lernerzentriert und projektartig. Das Wohnungsprojekt soll ein realistisches und alltagspraktisches Beispiel für einen zeitgemäßen Matheunterricht sein, in dem aktives und exploratives Lernen mit echtem Alltagsbezug im Vordergrund steht. Ein Lernverständnis geprägt von Konstruktion und sozialem Lernen durch Peers. In diesem Praxisbeitrag möchte ich das Matheprojekt der letzten drei Monate...
06. Mai 2019
"Jan, du wirst doch bestimmt Schulleiter" ist eine Aussage, die mir in meiner Berufslaufbahn immer wieder begegnet ist und auch noch begegnet. Grundsätzlich wohl als Kompliment zu verstehen, hat mich diese Aussage in meinen ersten Berufsjahren schon beschäftigt und ich kam ins Grübeln. Je länger ich im System Schule arbeite, desto mehr rückt jedoch dieser Gedanke in den Hintergrund (abgesehen davon, dass wohl jeder (?) schon mal eine eigene Schule gründen wollte - vielleicht mache ich das...
07. April 2019
Schule im Kontext von inklusiver Bildung in der digitalen Welt zu denken bedeutet, Schule neu zu erfinden, um einen zukunftsfähigen Unterricht zu gestalten. Es ist unsere Aufgabe ein neues Verständnis von Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert zu gestalten, welches sich zum Teil fundamental von der 200 Jahre alten Traditionsschule unterscheidet. Die Schule - wie wir und unsere Eltern/Großeltern sie kennen - ist unserer Zeit entwachsen. Sie entstammt einem anderen Zeitgeist:
24. März 2019
Ein Kladde ist eine Kladde ist eine Kladde: Eine Kladde ist ein vorläufiger Entwurf oder ein Konzept und stammt vermutlich als Kurzform von „Kladde-Buch“ ab. Es wird als ein Schmier-, Skizzen-, Notiz- oder vorläufiges Geschäftsbuch bezeichnet (vgl. Wikipedia).
13. März 2019
Was können Schulen von Startups lernen? Wie können wir Entwicklungsprozesse in der Schule schneller und produktiver gestalten? Wie lässt sich die Komfortzone (out of the box) verlassen? Wie schaffen wir niedrigschwellige Erfolgserlebnisse für Lehrer (und Lerner), um die (digitale) Transformation von Bildung positiv zu gestalten? Wie verändern und verbessern wir unsere Bildungseinrichtungen mittel- und langfristig? Bei der Keynote des erst 21-jährigen Gründers Daniel Zacharias (sdui.de)...
10. Februar 2019
Nach nun mehr als fast 10 Jahren Arbeit am Studienseminar stelle ich fest, dass ich im Grunde auch themengleiche Seminarsitzungen immer wieder anders und neu gestalte. Wesentliches Prinzip ist dabei die (deutliche) Reduktion von Frontalität und Input zu Gunsten praktischer SeminarARBEIT: Mehr Workshop-Charakter als Berieselung lautet die Devise. Seit 2016 rückt vor allem die immanente Arbeit mit digitalen Medien in den Mittelpunkt meiner bzw. unserer Arbeitsweise. Mehr als zuvor arbeite ich...

Mehr anzeigen